Spielberichte Saison 16

(AG) Das Interkantonale Hornusserfest am 27. August spielten wir in Aeschi  SO. Es war sehr warmes Wetter und das wichtigste war trinken trinken und nochmals trinken.  Um 09:30 fing dieses Fest an und wir spielten auf Ries 7 gegen die HG Tägertschi-Häutligen. Das Anhornussen beendeten wir mit 0 Nummern und 368 Punkte.  Nach der Zwischenmahlzeit ging es für alle Hornussergesellschaften weiter mit dem Ausstich. Wir spielten gegen die HG Süri-Spengelried auf Ries 5. Wir hatten keine Schwierigkeiten beim Abtun, bis ein Nouss die kleine Lücke zwischen den Schindeln durch ins Ries fand und wir uns eine Nummer schreiben lassen mussten. Das war riesen Pech. Wenn wir diese Nummer nicht hätten schreiben müssen, wären wir auf Rang 3 gewesen und hätten das letzte Trinkhorn von der dritten Stärkeklasse nach Hause genommen.  So haben wir leider das Fest auf dem 9. Rang mit 1 Nummer und 1098 Punkte beendet.

Die Gewinner einer Auszeichnung  waren:

Kopfkranz: Nyffeler Erich 105 Pkt. und Zubler Markus mit 102 Pkt.

Medaille: Berchtold Patrick 95 Pkt.

Hier finde Sie alle Resultate und Ranglisten:
Ausstichliste
Gesamtrangliste Gesellschaften
Rangliste 3. Stärkeklasse
Gesamte Rangliste aller Spieler

Trotz 0 Nummern knappe an einen Preis vorbei.

(AG)In Huttwil-Bärg fand am 21. August das Oberaargauisch-Zentralschweizerische Hornusserfest statt. Dieses begann wie alle Grossanlässe morgens um 09:30 mit einem Böllerschuss. Wir spielten auf Ries (Spielfeld) 6 das Anhornussen (2 Streiche) gegen die HG Oeschenbach-Kleindietwil B. Das Abtun machte uns keine Probleme und wir konnten uns auf das Schlagen konzentrieren, was nicht immer einfach ist, da bei Grossanlässen mehr Zuschauer sind als an einem Meisterschaftsspiel. Das Anhornussen konnten wir mit 0 Nummern und 323 Punkte beenden. Nach der Zwischenmahlzeit ging es um Punkt 12:00 wieder mit dem Böllerschuss an den Ausstich (normale Spiellänge mit 4 Streichen). Da wir keine  Nummer kassierten am Morgen, konnten wir von Ries 6 auf 5 vorrücken und dort spielten wir gegen die HG Wyssachen. Sie hatten auch keine Nummer kassiert und 2 Punkte mehr geschlagen als wir. Wir konnten auch dieses Spiel ohne Nummer zu Ende führen. Die Schlagleistung  war durchzogen und so beendeten  wir dieses Fest mit 0 Nummern, 1007 Punkte auf dem 7. Schlussrang. Wenn wir 26 Schlagpunkte mehr gehabt hätten, wären wir mit einer Walliserkanne  als Preis nach Hause gekommen.

Die Gewinner einer Auszeichnung  waren:

Kopfkranz: Nyffeler Erich 93 Pkt. und Maurer Christian mit 87 Pkt.

Medaille: Berchtold Patrick 83 Pkt. und Geissbühler Hans-Peter mit 81 Pkt.

Hier finde Sie alle Resultate und Ranglisten:
Ausstichliste
Gesamtrangliste Gesellschaften
Rangliste 3. Stärkeklasse
Gesamte Rangliste aller Spieler

Letzter Test vor dem Verbandsfest gewonnen!

Am Sonntag 14. August, bei wunderbaren Wetter spielten wir den letzte Test vor dem Verbandsfest auswärts gegen die HG Steinen b. Signau B. Nach einer längeren Autofahrt durchs Emmental sind wir herzlich empfangen worden. Ca. um 12.30 haben wir begonnen. In ersten Durchgang beim Abtun haben wir keine Mühe bekundet. So konnten wir uns voll auf das Schlagen konzentrieren. Es lief nicht allen nach Wunsch beim Schlagen. Es war jetzt einfach wichtig, auch im 2. Durchgang im Ries sauber zu bleiben, denn nur so, können wir dieses Testspiel noch für uns entscheiden. So war es auch. Eine saubere Leistung zum Schluss und auch diesen Durchgang konnten wir ohne Nummer beenden. Dieser Test war ein gutes Training. Als nächstes steht das Verbandsfest auf dem Programm und wir hoffen auf gute Resultate.

 

 

 

 

 

 

 

Kein Erfolg an der Gruppenmeisterschaft

Die HG Reinach war mit einer Gruppe an der diesjährigen Gruppenmeisterschaft in Tenniken vertreten. Am 06. August waren wir an der Reihe und das am späteren Nachmittag. Wir mussten zuerst Abtun und es begann vielversprechend doch es war sonnig und sehr schwer die Nousse zu sehen. So nahm es dann sein Lauf und schon vor dem 2. Durchgang hatten wir schon 3 Nummern. Als ob diese 3 Nummern nicht genug wären, waren es am Schluss 6 Nummern und 225 Punkte. Somit klassierten wir uns von 68 Gruppen auf dem 63. Rang.

Mit Klick auf diesen Link kommen Sie auf die Gesamtrangliste der Gruppenmeisterschaft der Gruppen.

Hier finden Sie die Gesamtrangliste der einzelnen Spielern.

 

 

 

 

 

Trotz einer Nummer 2 Rangpunkte gesichert.

(AG) Bei sonnigem Wetter konnten wir das 9. und letzte Meisterschaftsspiel zu Hause im Oberen Feld in Gontenschwil gegen die HG Thunstetten spielen. Die Schlagleistung war nicht so der Hit. Mit einem 158 und 122 Ries konnten wir nicht zufrieden sein. Unser Ziel war, keine Nummer zu kassieren. Unser Gegner musste schon den zweiten Streich unterstreichen lassen und es blieb auch nicht bei diesem einen, sondern 5 nummern mussten Sie im ersten Durchgang schreiben lassen. Es war auch nicht gerade die beste Sicht, da die Sonne schien und der Himmel blau war, sieht man die Nousse nicht immer so gut. Auch wir mussten eine Nummer schreiben lassen und somit konnten wir auch die 4 Rangpunkte abschreiben. Der zweite Durchgang beim Abtun lief uns besser und so hatten wir nur eine Nummer zu schreiben. Beim zweiten Schlagdurchgang lief es nicht besser. 149 und 158, das waren unser Resultate. So kamen wir auf 587 Schlagpunkte. Beim Gegner fand im 2. Durchgang im Ries noch ein Nouss die Lücke und zum Schluss hatten sie 6 Nummern. Wir konnten noch 3 Junghornusser spielen lassen. Sie haben sich gut geschlagen und waren uns auch eine grosse Hilfe im Ries. Das habt Ihr Franziska, Patric und Andreas sehr gut gemacht. Besten Dank und macht weiter so. Auf unseren Nachwuchs können wir Stolz sein.

Das Resultat: HG Reinach 1 Nr. 587 Pkt. – HG Thunstetten 6 Nr. 771 Pkt.

Die Besten 5 Reinacher waren: 1. Geissbühler Hans-Peter 64 Pkt.,
2. Maurer Christian 62 Pkt., 3. Nyffeler Erich 61 Pkt., 4. Zubler Daniel 53 Pkt. und 5. Schaffner Fritz 48 Pkt.

Die Meisterschaft ist nach 9 Runden zu Ende und wir können auch das nächste Jahr in der 3. Liga Hornussen. Wir sind in der Schlussrangliste auf dem 5. Tabellenplatz mit
21 Rangpunkte, 8 Nummern und 5730 Schlagpunkte.

 

 

 

 

 

 

 

Gegen den Tabellenersten gewonnen!!!

(AG)Das 8. Meisterschaftsspiel fand im Emmental bei der HG Obergoldbach statt. Das Ries liegt neben einem Bach leicht an den Hügel anliegend und so war es vor allem im hinteren Teil des Spielfeldes schwierig, die Nousse abzutun. Doch das war für uns nicht so ein Problem.
Das Abtun lief auch sehr gut. Die vorderen Spieler im Feld konnten die Nousse schon für sehen und mit der Schindel anzeigen, in welche Richtung sie fliegen und so konnten wir eine super Riesleistung in beiden Durchgängen an den Tag legen. Da wussten wir bereits, dass wir sicher 2 Rangpunkte haben und als der Gegner noch eine Nummer kassierte, konnten wir das Maximum von 4 Punkten auf unser Konto buchen. Somit konnten wir das Spiel gegen den Tabellenersten gewinnen.

Das Resultat: HG Obergoldbach 1 Nr. 794 Pkt. – HG Reinach 0 Nr. 643 Pkt.

die besten 5 Spieler der HG Reinach waren: 1. Nyffeler Erich 67 Pkt., 2 Geissbühler Hans-Peter 61 Pkt., 3. Zubler Markus 59 Pkt., 4. Wiederkehr Sandro 52 Pkt. und 5. mit 51 Pkt. Zehnder Dominik.

 

 

 

 

 

 

 

Auf den 5. Tabellenplatz zurückgefallen

Das 7. Meisterschaftsspiel gegen die HG Utzigen wurde am 12. Juni zu Hause im Oberen Feld in Gontenschwil gespielt. Mit 162 und 183 Punkten ging es an die Riesarbeit. Wichtig war einfach, dass wir keine Nummer kassieren und möglichst viele Rangpunkte auf unser Konto notieren können. Das gelang uns im ersten Durchgang. Das dritte Ries mit 189 Schlagpunkte war unser Bestes an diesem nasskühlen Sonntag. Im letzten Ries schlugen wir 162 Punkte und wir müssen uns was das Schlagen betrifft schon noch ein bisschen steigern. Das Abtun im zweiten Durchgang verlief gut bis auf einen Streich der leider seinen Weg ins Ries fand uns so unseren Traum von den Rangpunkten auflöste. Wir sind nun auf den 5. Tabellenplatz zurückgefallen und sind guten Mutes für die kommenden Spiele.

Das Resultat: HG Reinach 1 Nr. 696 Pkt. – HG Utzigen B 0 Nr. 764 Pkt.

Die besten 5 Rinacher waren: 1. Nyffeler Erich 70 Pkt. 2. Geissbühler Hans-Peter 58 Pkt. 3. Wiederkehr Sandro 57Pkt. 4.  Wiederkehr Christoph 56 Pkt. und 5. Zehnder Dominik mit 53 Pkt.

 

 

 

 

 

 

 

Nach guter Riesarbeit 4 Rangpunkte gesichert!!!

(AG) Die HG Oschwand-Biembach B war der Gegner in der 6. Meisterschaftsrunde. Das Heimspiel fand im Oberen Feld in Gontenschwil statt. Da wir wieder Absenzen hatten, konnten wir 2 Nachwuchsspieler spielen lassen und diese setzten sich sehr gut ein im Ries. Im Schlagen haben wir nicht das Volle ausgeschöpft und ein paar Fehlstreiche verbuchen müssen. So kamen wir auf 599 Schlagpunkte. Das Abtun, dass muss einfach klappen, damit wir nicht noch weiter in der Tabelle abrutschen. Das gelang uns auch. Mit 2 fehlerlosen Durchgängen, konnten wir 4 Rangpunkte holen. Der HG Oschwand-Biembach B gelang dieses nicht. Sie kassierten 3 Nummern. Doch im Schlagen hatten der Gegner 8 Punkte mehr in der Schlussabrechnung und gewann auch noch ein Rangpunkt.

Das Resultat: HG Reinach 0 Nr. 599 Pkt. – HG Oschwand-Biembach B 3 Nr. 607 Pkt.

Die besten 5 Spieler der HG Reinach: 1. Nyffeler Erich 61 Pkt., 2. Maurer Christian 58 Pkt.,
3. Zehnder Dominik 52 Pkt., 4. Gerber Adrian 49 Pkt. und 5. Geissbühler Hans-Peter 48 Pkt.

 

 

 

 

 

 

 

Dem Regen getrotzt und gewonnen

5. Meisterschaftsspiel gegen Schlosswil – Gysenstein B. Für das 5. Meisterschaftsspiel reisten wir bei strömendem Regen nach Gysenstein (Nähe Konolfingen). Als wir zum Spielfeld kamen, war bald klar, dass heute keine Rekordpunkt-zahlen erzielt werden. Hier wird bergauf geschlagen. Und das Wetter trug auch noch das Seine dazu bei.
Hornusser sind bekanntlich wetterfest und so begann das Spiel pünktlich um halb ein Uhr.
Unserem Gegner gelang im ersten Umgang wetterhalber eine durchschnittliche Schlagleistung mit 135 und 129 Punkten. Wir konnten die Hornusse abwehren und das Ries sauber halten. Nun hiess es am Bock einander helfen, so gut wie möglich festen Stand zu machen, was nicht ganz einfach war. Trotz einigen Fehlstreichen gelang für diese Verhältnisse eine ansprechende Leistung mit 148 und 136 Punkten. Im zweiten Umgang konnten wir im Ries wiederum eine gute Leistung zeigen und blieben ohne Nummern. Beim Gegner schlichen sich bei einigen Spielern Fehlstreiche ein, dafür konnten andere ihre Schlagleistung steigern. Mit 135 und 124 Punkten konnte die Leistung vom ersten Umgang fast egalisiert werden. Unsererseits konnte die Leistung am Bock leicht gesteigert werden und wir erreichten 152 und 147 Punkte. Schlosswil – Gysenstein B konnte das Ries ebenfalls in beiden Umgängen sauber halten. So hiess das Resultat am Schluss:

Schlosswil – Gysenstein B  0 Nr. / 523 Pt – Reinach  0 Nr. / 583 Pt.

Somit konnte Reinach 4 und der Gegner 2 Rangpunkte ins trockene fahren. Reinach liegt neu auf dem 6. Zwischenrang.

Die höchsten Resultate der Reinacher erzielten: Erich Nyffeler, 60 P., Hans Peter Geissbühler und Christian Maurer je 51 P., Patrick Berchtold, 50 P. und Sandro Wiederkehr, 48 Punkte.

Da in unseren Reihen Absenzen zu verzeichnen waren, ergänzten wir die Mannschaft mit 3 Nachwuchsspielern. Sie trotzten dem Wetter ohne zu murren und konnten eine ansprechende Leistung am Bock und im Ries zeigen. Danke für euren Einsatz, weiter so.

 

 

 

 

 

 

 

Das erste Spiel mit voller Rangpunktzahl gewonnen!!!

(AG) Bei schönstem Maiwetter, ging die Reise ins schöne Emmental zur HG Bigenthal-Walkringen. Dort stand das 4. Meisterschaftsspiel mit der B-Mannschaft auf dem Programm. Die Riesarbeit im 1. wie im 2. Durchgang machte uns keine Mühe und so konnten wir das erste Meisterschaftsspiel mit 0 Nummern beenden.  Beim Schlagen hatten wir nicht den besten Tag. So gab es über das ganze Spiel hinweg Fehlstreiche zu verzeichnen. Unser Gegner hatte nicht das gleiche Wettkampfglück wie wir und so fanden 2 Nousse die Lücke zwischen den Schindeln durch ins Ries. Dieses hatte zur Folge, dass ersten 2 Nummern geschrieben werden und da wir ohne Nummer das Spiel beenden konnten, bekamen wir 4 Rangpunkte. 1 Rangpunkt konnte die HG Bigenthal-Walkringen B auf das Konto gutschreiben, da sie mehr geschlagene Punkte hatte als wir. Neu sind wir auf dem 7. Zwischenrang und hoffen, dass es weiter aufwärts geht.

Das Resultat: HG  Bigenthal-Walkringen B 2 Nr. 722 Pkt. – HG Reinach 0 Nr. 677 Pkt.

Die besten 5 Einzelschläger der HG Reinach sind: 1. Geissbühler Hans-Peter mit 65 Pkt., 2. Nyffeler Erich 64 Pkt., 3. Maurer Christian 59. Pkt., 4. Berchtold Patrick 53 Pkt. und 4. Zubler Daniel mit 52 Pkt.

 

 

 

 

 

 

 

Trotz Niederlage 1 Rangpunkt gesichert.

(AG) Bei nasskalten Temperaturen fand am 01. Mai zu Hause das 3. Meisterschaftsspiel gegen die HG Winistorf-Seeberg B statt. Mit einem 161-er und 177-er ging es zum Abtun ins Ries. Das Abtun in beiden Durchgängen lief gar nicht nach Wunsch und so wussten wir, es müssen Schlagpunkte her. Doch auch das gelang uns nicht. Mit 37 Schlagpunkte weniger als im ersten Durchgang kamen wir in der Schlussrechnung auf 639 Punkte und 3 Nummern. Da wir aber mehr Punkte geschlagen haben, konnten wir trotzdem 1 Rangpunkt sichern.
Das Resultat: HG Reinach 3 Nr. 639 Pkt. – HG Winistorf-Seeberg B 0 Nr. 545 Pkt.
Die besten fünf Einzelschläger der HG Reinach waren: 1. Nyffeler Erich 64 Pkt.,
2. Geissbühler Hans-Peter 61 Pkt., 3. Wiederkehr Christoph 55 Pkt., 4. Zubler Markus 52 Pkt. 5. Hofer Werner 47 Pkt.

 

 

 

 

 

 

 

2. Meisterschaftsspiel verloren!!!

(AG) Das 2. Meisterschaftsspiel fand am Sonntag, 24. April in Schwarzhäusern statt. Um 13:00 Uhr war Spielbeginn. Es ging nicht lange und der Nouss fand eine Lücke zwischen den Schaufeln hindurch ins Ries und somit mussten wir die erste Nummer schreiben lassen. Das bedeutete für uns, dass wir nur noch im besten Falle 2 Rangpunkte heimnehmen können. Da das Wetter nicht gerade Frühlingshaft war und es noch zu einem Schneetreiben kam, mussten wir das Spiel kurz unterbrechen. Beim Schlagen lief es uns auch nicht nach Wunsch und kamen einfach nicht auf Punkte. Als wir die 2. Nummer schreiben mussten, war uns klar das gibt keine Rangpunkte bei diesem Spiel. Wir sind guten Mutes und hoffen auf die kommenden Partien.
Das Resultat: HG Schwarzhäusern-Aarwangen 1. Nr. 759 Pkt. – HG Reinach 2 Nr. 586 Pkt.

Die Besten 5 Spieler der HG Reinach waren: 1. Nyffeler Erich 59 Pkt., 2. Geissbühler Hans-Peter 55 Pkt., 3. Zubler Daniel 47 Pkt., 4. Geissbühler Peter 45 Pkt. und auf dem 5. Platz Zubler Markus mit 43 Pkt.

 

 

 

 

 

 

 

1. Meisterschaftsspiel trotz einer Nummer gewonnen.

(AG) Das 1. Meisterschaftsspiel fand bei unbeständigem Wetter im oberen Feld in Gontenschwil statt. Es bann bereits am Morgen um 09.30 Uhr. Unser Gegner war die HG Hettiswil-Eintracht B. Ein 178-er und 157-er Ries hatten wir nach dem ersten Schlagdurchgang und der Gegner hatte auch schon eine Nummer schreiben müssen. Die Riesarbeit war gut, bis zum letzten Nouss im 1. Durchgang. Dieser fand die Lücke und auch wir mussten einen Nummer schreiben lassen. Das war ärgerlich. Der 2. Durchgang beim Schlagen war besser ausgefallen. Mit einem 176-er und 209-er Ries kamen wir auf gute 720 Punkte. Da der Gegner viel Fehlstreiche zu verzeichnen hatten, konnten wir das Meisterschaftsspiel trotz einer Nummer mit 120 Punkte Vorsprung gewinnen und die ersten 2 Rangpunkte holen.
Das Resultat: HG Reinach 1 Nr. 720 Pkt. – HG Hettiswil-Eintracht  B 1 Nr. 600 Pkt.
Die besten 5 Einzelschläger der HG Reinach waren: 1. Nyffeler Erich 72 Pkt.,
2. Zubler Markus 71 Pkt., 3. Wiederkehr Christoph 62 Pkt., 4. Geissbühler Hans-Peter 57 Pkt. und 5. Gerber Adrian mit 50 Pkt.

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten an diesem Meisterschaftsspiel Besuch von Thomas Moor vom Dorfheftli und machte paar Fotos und einen Bericht von diesem Spiel. Wenn Sie diesen Link anklicken, sehen Sie die Fotos und den Bericht. Viel Spass beim lesen.

2. Testspiel gewonnen.

(AG) Auf der Allmend in Luzern stand am 10. April 2016 das 2. Testspiel auf dem
Programm. Wir hatten auch wieder 5 Nachwuchsspieler dabei, da bei ihnen die
Meisterschaft Ende April beginnt, können sie so Spielpraxis erlernen. Das Abtun
lief im ersten Durchgang gut, so konnten wir uns aufs Schlagen konzentrieren.
Es lief nicht jedem nach Wunsch. Wir kamen auf ein 147-er und 152-er Ries.
Wir hofften auf einen besseren zweiten Schlagdurchgang. Der zweite Durchgang
beim Schlagen war nur etwas besser ausgefallen, so hatten wie ein 175-er und
139-er Ries. Gegenüber dem ersten Schlagen also 15 Punkte mehr erreicht. Als
wir zum zweiten Abtun mussten, waren wir für eine kurze Zeit nicht konzentriert
genug und kassierten 2 Nummer. So konnten wir auch beim 2. Testspiel nicht ohne Nummern bleiben.
Resultat: HG Luzern 5 Nr. 575 Pkt. – HG Reinach 2 Nr. 613 Pkt.
Die Besten fünf Einzelschläger der HG Reinach waren: 1. Nyffeler Erich 64 Pkt., 2. Geissbühler Hans-Peter 62 Pkt., 3. Schneeberger Michael 58 Pkt., 4. Geissbühler Peter 57 Pkt. und 5. Wiederkehr Christoph mit 52 Pkt.

 

 

 

 

 

 

 

Aargauer-Luzerner Hornussertag auf Platz 3 beendet.

(AG) Der Aargauer-Luzerner Hornusertag fand dieses Mal bereits am 03. April
in Brugg statt. Bei schönstem Wetter starteten wir am Morgen um 09:00 Uhr
das Spiel gegen den Gastgeber HG Baden-Brugg. Beim Schlagen lief es nicht
allen nach Wunsch und so kamen wir in der Schlussabrechnung nicht über 660
Punkte hinaus. Im ersten Durchgang hatten wir keine Mühe beim Abtun. Wir hatten
eine Schrecksekunde im zweiten Durchgang. Im vorderen Drittel des Ries kam
ein Nouss der schwer einzuschätzen war, doch in letzter Sekunde flog eine
Schindel und der Nouss war ab. Durch diesen Schindelwurf, konnten wir dieses
Spiel mit 0 Nummern beenden. Wir klassierten uns auf dem guten 3. Rang
und konnten als Wanderpreis eine Glocke mit nach Hause nehmen.

Resultat: HG Baden-Brugg 0 Nr. 733 Pkt. – HG Reinach 0 Nr. 660 Pkt.

Folgende Spieler konnten eine Auszeichnung entgegen nehmen:

Nyffeler Erich mit 64 Pkt., Wiederkehr Sandro 58 Pkt., Geissbühler Hans-Peter
und Maurer Christian mit je 55 Pkt. Herzliche Gratulation!!!

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Wanderpreis haben wir gewonnen!!

 

 

 

 

 

 

 

Erstes Testspiel verloren

(AG) Am Sonntag 13. März hatten wir bei eisiger Biese das erste Testspiel gegen die HG Rüdtligen-Alchenflüh B zu Hause im Oberen Feld in Gontenschwil. Wir hatten mit 18 Mann gespielt, davon waren 4 Nachwuchsspieler im Einsatz. Doch wir hatten im ersten Durchgang nicht so viel Glück und kassierten 2 Nummern. Auch was das Schlagen betrifft, konnte nicht jeder zufrieden sein. Der Gegner hatte keine Probleme mit der Riesarbeit und kassierten im ganzen Spiel keine Nummer. Auch im Schlagen waren sie besser und konnten das Testspiel gewinnen. Nun hoffen wir, dass das nächste Spiel positiver ausfallen wird. Das nächste Spiel das auf dem Programm steht ist am Aargauer-Luzerner Hornussertag in Baden-Brugg. Der Gegner wird die HG Baden-Brugg sein.

Resultat: HG Reinach 2 Nr. 595 Pkt. – HG Rüdtligen-Alchenflüh B 0 Nr. 810 Pkt.

Die Besten 5 Spieler der HG Reinach waren: 1. Nyffeler Erich 65 Pkt. 2. Zubler Markus 61 Pkt. 3. Gerber Adrian 56 Pkt. 4. Maurer Christian 55 Pkt. und auf dem 5 Platz mit 52 Pkt. Geissbühler Hans-Peter.