Aktive

Jubiläumshornussen auf dem letzten Platz beendet

(AG)Am 22. Oktober 2017 fand bei nasskalten Temperaturen das Jubiläumshornussen der HG Luzern, die in diesem Jahr das 100 jährige Bestehen feiern statt. Aus diesem Grunde, machten wir uns mit der Material auf nach Rothenburg LU. Um 12:00 Uhr war Spielbeginn auf Ries 3 gegen die die HG Eriswil. Bereits der 1 Streich konnten wir nicht abtun.  Im gesamten Spiel, hatten wir deren 4 Streiche, die den Weg ins Ries fanden. Es war die erste halbe Stunde auch nicht angenehm zum spielen, da es stark regnete und auch Seitenwind aufkam. Durch und durch nass, konnten wir dann das Schlagen in Angriff nehmen. Es lief in beiden Durchgängen sehr solide und so kamen wir zu einem guten Schlagresultat von Total 829 Punkte. Nummern mussten wir deren 4 schreiben und kamen auf den 10 und somit letzten Platz.  Wir möchten der HG Luzern für ihr Jubiläum herzlich gratulieren und hoffen auf viele weitere schöne Jahre mit Euch.
Es brauchte für die Auszeichnung 59 Punkte und diese konnten folgende Spieler in Empfang nehmen:

Mit 71 Punkte Erich Nyffeler und mit 68 Punkte Wiederkehr Christoph.

Spielliste

 

Schlusshornussen

(AG)Bei kaltem Herbstwetter fand am 08. Oktober das diesjährige Schlusshornussen statt. Um 09:00 Uhr morgens hatten wir noch kurz Sitzung und dann wurden 2 Gruppen gebildet. Jeder Spieler musste ansagen wie viel Punkte er Schlagen wird. Dieser Spieler der die kleinste Differenz hat, gewinnt. Der Spielmodus war 2 x 3 Streiche. Natürlich durften die Junghornusser auch aktiv mithelfen. Es war sehr windig und die Hornusse flogen mehrheitlich nicht im Ries. Um ca. 13:15 Uhr kam das gemütliche Beisammensein. Es wurde grilliert und gelacht.

Folgende Junghornusser waren auf dem Podest:

1. Rang Michael Hunziker mit 4 Differenzpunkte
2. Rang Andreas Nyffeler mit 7 Differenzpunkte
3. Rang Patrick Härri ebenfalls mit 7 Differenzpunkte, da Andreas mehr Schlagpunkte hatte

Folgende Aktivhornusser waren auf dem Posdest:

1. Rang Adrian Gerber mit 2 Differenzpunkte
2. Rang Erich Nyffeler mit 4 Differenzpukte
3. Rang Werner Hofer ebenfalls mit 4 Differenzpunkte, da Erich mehr Schlagpunkte hatte

Michael Schneeberger erneut in den Top 3, Mannschaft Rang 9

(AG) Wir spielten das Interkantonale Hornusserfest in Gerlafingen-Zielebach. Um 09:30 fing das Anhornussen gegen die HG Lotzwil an. Mit einem 148-er und 191-er Ries, hatten wir das Schlagen abgeschlossen und mussten jetzt das Ries sauber halten. Das gelang uns. Wir waren froh, ohne Nummer in den Ausstich zu gehen, da wir in der Meisterschaft nicht das beste Abtun gezeigt haben.

Ausstichliste

Nach einer kurzen Verpflegung spielten wir den Ausstich. Wir waren nach dem Anhornussen auf dem 10. Zwischenrang und mussten nun gegen die HG Leimiswil ran. Es war schade, dass man eine Pause gemacht hat, da es plötzlich zu regnen begonnen hat. Es gab schon die Eine oder Andere Diskussion. Wir mussten als erstes Abtun. Der erste Durchgang begann vielversprechend. Das Ries blieb sauber und wir konnten nun den Kopf für das Schlagen freihalten. Die Schlagleistung konnte gesteigert werden und die es kamen zum Teil lange Streiche. Der Gegner kassierte 2 Nummern. Der Letzte Durchgang hat gut begonnen, doch auch bei uns ging nicht alles nach Plan und wir kassierten ebenfalls eine Nummer. Wir wussten nun, dass wenn kein Wunder passiert, wir sicherlich kein Preis als Mannschaft nach Hause werden. Michael Schneeberger war gut immer und nach den Streichen 17, 17, 19, 20, war er für eine Top Platzierung immer noch im Rennen. Es kamen noch einen 18-er und 19-er Streich dazu, und zum Schluss waren es 110 Punkte. Jetzt hofften wir alle, dass es wie am Sonntag zuvor ebenfalls zu einem Platz unter den ersten drei kommen kann. So war es auch. Michael landete auf dem sehr Guten 3. Rang. Herzliche Gratulation. Wir konnten uns um einen Rang auf den 9. Schlussrang verbessern. Anstelle des Mannschaftspreises feierten wir Mitsch.

Spielliste:

Schlussrangliste der Gesellschaften

Einzelschlägerrangliste 3. Stärkeklasse

Gesamtrangliste aller Spieler der 3. + 4. Stärkeklasse

Bilder
Michael Schneeberger wird von der Bühne getragen

Hier die Auszeichnungsgewinner vlnr.:
Hans-Peter Geissbühler, Erich Nyffeler, Michael Schneeberger, Christian Maurer und Patrick Berchtold

Mannschaft auf Platz 5 und Michael Schneeberger auf dem Podest

(AG) Am Sonntag den 27. August 2017 stand der erste Grossanlass auf dem Programm. Es war das Verbandsfest, das in diesem Jahr von der HG Schwarzhäusern-Aarwangen organisiert wurde und die Spielfelder waren ebenfalls auf dem Gemeindegebiet platziert. Wir danken nochmals herzlich für dieses gut organisierte Fest. Das Anhornussen morgens um 09:30 spielten wir gegen die HG Gondiswil B. Da wir den Bock setzen mussten, konnten wir auch als erste Mannschaft schlagen. Nicht jeder Spieler konnte gleichermassen zufrieden sein mit der Leistung die er Abgerufen hat. Beim Abtun hatten wir auch das Glück auf unserer Seite und konnten alle Nousse abtun. Mit 360 Schlagpunkten waren wir nach dem Anhornussen auf dem 6 Zwischenrang. Unser Gegner hatte leider nicht so viel Glück und kassierte kurz vor Schluss eine Nummer. Es war auch ein Streich der es in Sich hatte.

Rangliste Ausstich

Als die Zwischenrangliste verteilt wurde, hatte wir von unsrer Gesellschaft ein Spieler unter den besten 10 in der 3. Stärkeklasse, das war toll. Wir konnten dann von Ries 4 auf Ries 3 wechseln und den Ausstich gegen die HG Rothrist-Olten spielen. Es hatte kurz geregnet und danach war es wie in einer Waschküche, richtig düppig. Wir konnten als erstes Abtun. Es gelang uns weiter die Nousse zu zeigen und so kam nie hecktik auf im Ries, bis auf ein Streich. Wir sahen den Nouss und schrien was wir konnten. Es gab Bewegung im Ries und doch fiel der Nouss zu Boden ohne eine Schaufel berührt zu haben, dachten wir. Die Spieler im vorderen Ries dachten alle, iz heimer doch no e Nummer kassiert. Nei, der Rieschef war vor Ort und sagte, dieser Nouss sei ab und wäre sowieso ausserhalb des Ries gewesen. Wir hatten wirklich Glück gehabt. das Schlagen war wieder durchzogen. wir konnten am Schluss vom Spiel stolz sein und konnten ohne Nummer und mit 1078 Punkten in die Festhütte gehen und das Zvieri geniessen. Da wir auf dem guten 5. Schlussrang gelandet sind, konnten wir eine Glocke als Preis nach Hause nehmen. Michael Schneeberger, der nach dem Anhornussen auf dem sehr guten 5 Platz war, konnte sich am Schluss als zweitbester Einzelschläger der 3. Stärkeklasse feieren lassen. Die HG Reinach gratuliert Michael recht herzlich zu dieser sehr guten Leistung.

Unser Junghornusser mit dem Mannschaftspreis.

Michael Schneeberger mit dem Einzelschlägerpreis und dem Kranz.

Im Bild sind alle Preisgewinner der HG Reinach

Hinten stehend von links nach rechts:
Markus Zubler, Dominik Zehnder, Miachel Schneeberger, Erich Nyffeler und unser Fähndrich Patrick Berchtold.

Vordere Reihe von links nach rechts:
Peter Geissbühler und Christian Maurer.

SCHLUSSRANGLISTE TEAM 3.+4. STÄRKEKLASSE

EINZELSCHLÄGERANGLISTE 3. STÄRKEKLASSE

Unsere Gruppe klassierte sich auf dem sehr guten 24. Rang

(AG) Am Sonntag 13. August war die Gruppenmeisterschaft in Bollodingen-Bettenhausen (Das Team besteht aus 6 Spieler. Es werden 4 Streiche geschlagen und Abtun im Ries wird von Nummer 6 – 18) . Um 10:30 spielte wir gegen die Gruppe 3 der HG Balzenwil A. Die Sichtverhältnisse waren nicht so optimal, da blauer Himmel war. Bei solchen Lichtverhältnissen, kommen die Nousse immer ziemlich schmal daher, doch wir hatten keine Probleme diese 24 Streiche abzutun und so konnten wir dieses Spiel ohne Nummer beenden. Wir hatten riesen Freude und waren stolz auf die Leistung. Das Schlagen lief nicht allen nach Plan, war aber auch in dieser Situation ein wenig zur Nebensache geworden. Als die Zwischenrangliste verteilt wurde, waren wir auf dem 16. Platz von 48 gespielten Gruppen. Am Schluss konnten wir uns über eine Medaille freuen, denn wir haben diese Gruppenmeisterschaft von 62 gespielten Teams auf dem würde meinen sehr guten 24. Platz beendet. Mit erhobenem Hauptes sind wir nach der Rangverkündigung wieder nach Hause gefahren.

Obere Reihe von links nach rechts:
Peter Geissbühler, Sandro Wiederkehr und Christoph Wiederkehr.

Untere Reihe von links nach rechts:
Christian Maurer, Eliane Maurer und Adrian Gerber

Hier noch die Ranglisten:

OZHV_Gruppenmeisterschaft_Gruppenrangliste_mit_den_besten_Einzelschlägern
OZHV_Gruppenmeisterschaft_Gesamtrangliste

Die Meisterschaft auf dem 3. Tabellenrang beendet.

Spielliste:

Schlussrangliste nach 9 Meisterschaftsrunden:

Wichtige 4 Punkte geholt

(AG)Bei windigem Wetter wurde im Oberen Feld in Gontenschwil das 8. Meisterschaftsspiel gegen die HG Schwarzhäusern-Aarwangen gespielt. Der erste Durchgang beim Schlagen war nicht so gut gelaufen. Insgesamt 13 Streiche unter einer 10 und das erbrachte uns ein 155-er und 175-er Ries. Der Gegner war eigentlich der Favorit, doch bereits beim ersten Wechsel hatten sie 2 Nummern schreiben müssen. Unser Ziel war alle Nousse abzutun und 4 wertvolle Rangpunkte zu Verbuchen. Das gelang uns mit Bravur. Wir waren im Ries eine Einheit wie es eigentlich sein sollte, denn nur so kannst Du Spiele gewinnen. Beim Schlagen konnten wir auch beim 2 Durchgang nicht brillieren. Es gab viele einige Fehlstreiche und damit auch keine Punkte, 173-er und 144-er Ries. Beim Gegner kam es noch schlimmer. Er kassierte im 2. Durchgang nochmals eine Nummer. Trotz mehr Schlagpunkte verlor die HG Schwarzhäusern-Aarwangen das Spiel und nahm ein Rangpunkt mit ins Oberaargau.

Das Resultat:

HG Reinach 0 Nr. 647 Pkt. – HG Schwarzhäusern-Aarwangen 3 Nr. 877 Pkt.

Die Besten 5 Spieler von Reinach waren:

1. Schneeberger Michael 61 Pkt.
2. Nyffeler Erich 60 Pkt.
3. Maurer Christian und Wiederkehr Christoph mit je 59 Pkt.
4. Geissbühler Peter 53 Pkt.
5. Hofer Werner 50 Pkt.

Die Spielliste:

1 Punkt gerettet

(AG) Bei schönem und windigen Wetter fand in Balzenwil das Kantonsderby statt. Wir hatten ein wenig Probleme, die Nousse zu finden und zu zeigen, an diesem wunderbaren Nachmittag. Es lief alles nach Plan, bis doch ein Nousse an der linken Seite des Ries kam und plötzlich durch den Luft sich weiter auf die rechte Seite bewegte. Genau dieser Nouss, brach uns das Genick. Die Motivation war nicht mehr die selbe und jetzt war das Schlagen an der Reihe. Mit einem 179-er und 181-er Ries konnten wir mehr oder weniger zufrieden sein. Der Gegner überstand den ersten Durchgang ohne Nummer. Auch im 2 Durchgang, das gleiche Bild. Es hat nicht jeder von uns die Nousse gesehen und ebenfalls fand ein zweiter Nouss die Lücke in unserem Feld. Das war Schade und somit blieb die Sensation aus. Wir schlossen dieses Spiel mit einem 169-er und 172-er Ries ab. Die B-Mannschaft von Balzenwil, blieb auch im 2. Durchgang ohne Nummer und so gewannen sie verdient 4 Rangpunkte und haben sich jetzt auf Platz 2 vorgeschoben. Wir behalten zwar den 4. Tabellenrang, doch der Abstand zum Tabellen 1. und 2. hat sich natürlich vergrössert.

Das Resultat:
HG Balzenwil B 0 Nr. 685 Pkt. – HG Reinach 2 Nr. 701 Pkt.

Die Besten 5 Rinecher waren:
1. Schneeberger Michael 65 Pkt.
2. Wiederkehr Christoph 61 Pkt.
3. Nyffeler Erich 58 Pkt.
4. Maurer Christian 54 Pkt.
5. Zubler Markus 49 Pkt.

Die Spielliste:

“18.06.2017</p>

Auf den 4. Tabellenrang vorgestossen

(AG) Am Sonntag 28. Mai spielten wir das 5 Meisterschaftsspiel zu Hause in Gontenschwil gegen die HG Mättenwil-Zofingen B. Pünktlich um 12:00 Uhr konnten wir mit dem Spiel beginnen. Da es so heiss war, war es wichtig viel zu trinken und kühlen Kopf beim Schlagen zu bewahren. Mit einem 189-er und 179-er Ries hat alles schon Mal gut begonnen, obschon der Eine oder Andere mehr könnte. Das Abtun verlief im ersten Durchgang auch nach Plan. Wir haben als Mannschaft einander geholfen und so auch keine Nummer kassiert. Der zweite Schlagdurchgang war nicht mehr ganz so stark, trotzdem konnten wir mit einem 197-er und 151-er Ries zufrieden sein. Jetzt nochmals alle Nousse Abtun und dann könnte die Sensation perfekt sein. Es gab im zweiten Durchgang beim Abtun schon 2 bis 3 brenzlige Situationen, wo das nötige Wettkampfglück auf unserer Seite gestanden ist. Wir hatten in der Endabrechnung 107 Punkte mehr geschlagen als der Gegner und somit verdient den zweiten Sieg mit voller Rangpunktzahl in dieser Meisterschaft geholt. Dieser Sieg bringt uns in der Tabelle von Rang 6 auf Rang 4.

Das Resultat:

HG Reinach 0 Nr. 716 Pkt. – HG Mättenwil-Zofingen B 0 Nr. 609 Pkt.

Die besten fünf Spieler der HG Reinach waren:

1. Nyffeler Erich und Wiederkehr Christoph mit je 70 Pkt.
2. Schneeberger Michael 69 Pkt.
3. Geissbühler Hans-Peter 63 Pkt.
4. Maurer Christian 53 Pkt.
5. Wiederkehr Sandro 50 Pkt.

Spielliste:

Mit Glück 2 Rangpunkte geholt

(AG) Am Sonntag 21. Mai stand das 4. Meiserschaftsspiel auf dem Programm. Dieses spielten wir auswärts gegen die HG Leimiswil. Wir hatten zur Verstärkung noch 3 Junghornusser mitgenommen und so konnten wir mit 18 Mann spielen. Unser Gegner hatte nur 12 Spieler. Da die HG Leimiswil hinter uns in der Tabelle ist, gingen wir voller Motivation ans Werk und wollten 4. Rangpunkte holen. Doch dieses Ziel konnten wir nach kurzer Zeit schon abschreiben. Ein Nouss fand die Lücke und landete im Spielfeld und somit war der 4 Punkte Traum ausgeträumt. Mit einer guten Schlagarbeit konnten wir hoffen, ein Rangpunkt zu holen, da der Gegner im ersten Durchgang das Ries sauber halten konnte. Im 2. Durchgang hatten wir keine grösseren Probleme mehr im Ries und hatten so auf der Schlussabrechnung 1. Nummer. Die HG Leimiswil hatte im 2. Durchgang mehr Pech und bekam 3. Nummern und so konnten wir mit Glück 2 Rangpunkte auf unserem Konto gutschreiben. Da der Gegner mehr Nummern und weniger Schlagpunkte erziehlte, beendete er das Spiel mit 0 Rangpunkte.

Das Resultat:

HG Leimiswil 2 Nr. 639 Pkt. – HG  Reinach 1 Nr. 725 Pkt.

Die besten fünf Einzelschläger der HG Reinach waren:

1. Nyffeler Erich 65 Pkt.
2. Scheeberger Michael 63 Pkt.
3. Geissbühler Peter 59 Pkt.
4. Berchtold Patrick und Gerber  Adrian mit je 55 Pkt.
5. Geissbühler Hans-Peter 53. Pkt.

Spielliste:

Nach guter Schlagleistung mit einem Rangpunkt belohnt

(AG) Am 07. Mai, ging unsere Reise in den Schachen nach Brugg, wo die 3. Meisterschaftsrunde gespielt wurde. Doch wir konnten nicht auf dem Ries von der HG Baden-Brugg spielen, da auf diesem Gelände noch das 111. Aargauer Kantonalschwingfest stattfand, wurde ein Ersatzries erstellt. Wir mussten als erstes Abtun, da wir die Auswärtsmannschaft waren. Die Wetterverhältnisse waren schwierig bei diesem Wind und Regen, doch wir konnten ohne Nummer den ersten Durchgang beenden. Mit 2 Nullen und einigen Fehlstreichen kamen wir auf ein 137-er und 178-er Ries. Da musste sich etwas ändern im 2. Durchgang, damit noch eine Chance besteht, Rangpunkte nach Hause zu nehmen. Doch es kam alles noch schlimmer. Als dann noch einen Nouss im vorderen Bereich des Ries die Lücke fand und zu Boden ging, wussten wir, dass wird nichts mit den 4 Rangpunkte. Jetzt musste eine Steigerung her beim Schlagen, sonst fahren wir mit 0 Rangpunkte nach Hause und das wollten wir ganz und gar nicht. Wir hatten weniger Fehlstreiche und konnten so ein 181-er und 183-er Ries schreiben was bedeutete, dass wir 26 Punkte mehr geschlagen haben als der Gegner und doch noch 1 Rangpunkt nach Hause brachten. Die HG Baden-Brugg blieb im Ries sauber und holte so verdiente 4 Rangpunkte.

Das Resultat:

HG Baden-Brugg 0 Nr. 653 Pkt. – HG Reinach 1 Nr. 679 pkt.

Die besten fünf Rinecher waren:

1.  Nyffeler Erich 62 Pkt.
2. Maurer Christian 60 Pkt.
3. Schneeberger Michael 58 Pkt.
4. Hofer Werner 51 Pkt.
5. Wiederkehr Christoph und Geissbühler Hans-Peter mit je 49 Pkt.

Mit guter Teamleistung zum ersten Sieg in der Meisterschaft 2017

(AG) Das 2. Meisterschaftsspiel fand zu Hause gegen die HG Schlosswil-Gysenstein B statt. das Wetter war perfekt, doch der Wind drückte die meisten Nousse aus dem Ries und so gab es mehrere Unterbrüche. Die Schlagleistung im 1. Durchgang war nicht schlecht. Mit einem 191-er und 193-er Ries konnten wir zufrieden sein und uns voll auf das Abtun konzentrieren. Es war nicht immer leicht den Nouss zu finden in der Luft weil der Himmel so schön blau war und die Sonne schien. Das Abtun war bis auf ein Nouss sehr gut verlaufen. Im zweiten Schlagdurchgang haben wir nicht mehr ganz an der Leistung des ersten Durchgangs anknüpfen können. Wir konnten aber trotzdem zufrieden sein mit einem 187-er und 174-er Ries kamen wir auf 745 Schlagpunkte. So viele Punkte hatten wir in der noch jungen Saison noch nicht geschlagen. Gegenüber dem ersten Meisterschaftsspiel haben wir 48 Punkte mehr geschlagen.  Das Abtun im zweiten Durchgang verlief auch ohne Probleme und so konnten wir diese Meisterschaftspartie mit 0 Nummern und 745 Punkte für uns entscheiden und die ersten 4 Rangpunkte auf das Konto gutschreiben. Der Gegner konnte auch mit 0 Nummern das Spiel beenden, da sie aber weniger Punkte geschlagen haben bekamen sie 2 Rangpunkte.

Das Resultat:

HG Reinach 0 Nr. 745 Pkt. – HG Schlosswil-Gysenstein B 0 Nr. 634 Pkt.

Die besten fünf Spieler der HG Reinach waren:

1. Zubler Markus 68 Pkt.
2. Nyffeler Erich 64 Pkt.
3. Maurer Christian 60 Pkt.
4. Schneeberger Michael 58 Pkt.
5. Wiederkehr Christoph 56 Pkt.

 Meisterschaftsstart missglückt

(AG) Am 23. April 2017 bei schönem aber windigem Frühlingswetter startete wir in die Schweizer Meisterschaft 2017. Spielbeginn war eigentlich 12:00 Uhr, da aber die HG Bigenthal-Walkringen B bereits vollzählig war, konnten wir schon um 11:45 Uhr beginnen. Die Schlagleistung war durchzogen. Wir hatten bereits im ersten Durchgang viele Fehlstreiche zu verzeichnen. Mit einem 179-er und einem schwachen 148-er Ries mussten wir nun alle Kräfte sammeln, um eine gute Riesarbeit an den Tag zu legen. Es ging alles gut bis doch plötzlich ein Nouss die Lücke zwischen den Schindeln fand ins Ries und so war der Traum von den ersten 4 Rangpunkte geplatzt. Der zweite Schlagdurchgang verlief nicht viel besser. Nach einen 179-er und 191-er Ries, kamen wir am Schluss auf 697 Punkte. Wir hatten in der Endabrechnung 32 Punkte mehr geschlagen als der Gegner, doch sie konnten das Spiel gewinnen, da sie keine Nummer schreiben mussten. Als kleiner Trost, konnten wir doch noch ein Rangpunkt auf unserem Konto gutschreiben.

Das Resultat:
HG Reinach 1 Nr. 697 Pkt. – HG Bigenthal-Walkringen B 0 Nr. 665 Pkt.

Die besten fünf Einzelschläger der HG Reinach waren:
1. Nyffeler Erich 69. Pkt.
2. Berchtold Patrick und Geissbühler Peter mit je 53 Pkt.
3. Geissbühler Hans-Peter 52 Pkt.
4. Zehnder Dominik und Maurer Christian mit je 51 Pkt.
5. Hofer Werner 49 Pkt.

2. Testspiel gewonnen trotz einer Nummer

(AG) Am 02. April spielten wir zu Hause bei kühlem und windigem Wetter gegen die HG Steinen b. Signau B das 2. Testspiel. Wir hatten bereist um 10:00 Uhr das Spiel begonnen, damit es für unseren Gegner nicht all zu spät wird, denn sie hatten eine Anfahrt von gut 1 1/2 Stunden. Die Schlagleistung könnte besser sein aber mit einem 151-er und 155-er Ries konnten uns nun an die Riesarbeit machen.  Wir hatten trotz einem sicheren Auftritt im Ries schon die Eine oder Andere knappe Situation und konnten froh sein, dass wir noch keine Nummer schreiben mussten. Der 2. Schlagdurchgang war noch jung, als plötzlich die Schiedsrichter die Arme nach oben hielten und somit anzeigten, dass es eine Nummer gegeben hat. Dieses passierte kurze zeit später nochmals und so hatte Das Team aus dem Emmental insgesamt 2 Nummern auf dem Konto.  Wir konnten unsere Schlagleistung steigern und erreichten ein 159-er und 166-er Ries. Der 2. Durchgang beim Abtun war auch solide, doch auch wir mussten eine Nummer schreiben lassen. Der Gegner hatte zwar 46 Punkte mehr geschlagen, verlor aber das Spiel nach Nummer mit 2 zu 1.

Das Resultat:
HG Reinach 1 Nr. 631 Pkt. – HG Steinen b. Signau B 2 Nr. 677 Pkt.

Die fünf besten der HG Reinach waren:
1. Schneeberger Michael 69 Pkt.
2. Maurer Christian 64 Pkt.
3. Nyffeler Erich 60 Pkt.
4. Geissbühler Hans-Peter und Berchtold Patrick mit je 56 Pkt.
5. Geissbühler Peter 55 Pkt.

 

Testspiel gegen Nati-B Mannschaft knapp gewonnen

(AG) Die Saison der Hornusser Rienach begann gleich gegen die HG Oberönz-Niederönz A, einen Gegner der in der Nationalliga B spielt. Bei frischem Frühlingswetter konnten wir das erste Testspiel der neuen Saison in Angriff nehmen. Es begann Punkt 12:00 Uhr im Oberen Feld in Gontenschwil. Schon nach kurzer Spielzeit, musste der B-Ligist bereits die erste Nummer schreiben. Die Schlagleistung in beiden Durchgängen war wie das Wetter, durchzogen. Doch die Riesarbeit war toll! Wir hatten keine grösseren Probleme und konnten somit das erste Testspiel gewinnen. Nun hoffen wir, dass es in diesem Rhythmus so weiter geht, um gut in die Meisterschaft starten zu können.

Das Resultat:
HG Reinach 0 Nr. 620 Pkt. – HG Oberönz-Niederönz A 1 Nr. 947 Pkt.

Die besten 5 Spieler der HG Reinach waren:
1. Nyffeler Erich 63 Pkt.
2. Maurer Christian 60 Pkt.
3. Geissbühler Hans-Peter 56 Pkt.
4. Geissbühler Peter 54 Pkt.
5. Zubler Markus 49 Pkt.

Saison 2017 kann beginnen

Der Start der Saison 2017 rückt immer näher und es beginnt am 26. März zu Hause in Gontenschwil mit einem Testspiel gegen die HG Oberönz-Niederönz A. Diese Mannschaft spielt in der Nationalliga A. Eine Woche später folgt das nächste Testspiel gegen die HG Steinen bei Signau B. Dann am 23. April fängt für die aktiven die Meisterschaft an. Es werden neun Spiele ausgetragen und das letzte wird am 09. Juli sein (die Nachwuchsmeisterschaft beginnt am 06. Mai und endet nach vier Spielen am 24. Juni). Es gibt dann eine kleine Pause  (Sommerferien) und im August und September sind nachher die grossen Feste angesagt mit dem Interkantonalen in Gerlafingen-Zielebach und das Verbandsfest in Schwarzhäusern-Aarwangen. Beim Nachwuchs werden beide Anlässe in Mättenwil-Zofingen statt finden. Ende September ist dann noch der Aargauer-Luzerner Hornussertag in Mättenwil-Zofingen (der Nachwuchs spielt auch dort). Am 22. Oktober sind wir dann noch Live auf der Allmend in Luzern zu sehen am Jubiläumshornussen.

Es wird laufend Berichte geben.